Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

holzgraf, m.

holzgraf, m.
comes silvae, grafio marcae silvestris, judex judicii quod conservationem silvarum procurat et causas tractat silvestres. Haltaus 953; richter, oberster einer markgenossenschaft überhaupt: in dem falle, wo ein ehrlicher markgenosse nicht von der weisheit seines holzgrafen, .. sondern von dem urtheile seiner mitmärker abhängt. Möser patriot. phant. 1, 301; wenn der holzgraf mit seinen markgenossen es nicht dienlich findet, die mark damit (mit anschaffung einer neuen feuerspritze) zu beschweren. 3, 154.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1874), Bd. IV,II (1877), Sp. 1773, Z. 33.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„holzgraf“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/holzgraf>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)