Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

holztrift, f.

holztrift, f.
1)
recht in einem walde das vieh zu weiden. Frisch 1, 465ᵇ.
2)
in Königsberg i. Pr. heiszen holztriften die flösze, welche aus Littauen und dem innern des landes dort ankommen, und sowol schiff- und stab-, als bau- und brennholz liefern. Jacobsson 2, 283ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1783, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„holztrift“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/holztrift>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)