Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

holzwerk, n.

holzwerk, n.
aus holz bereitetes, balken und bretter: nachdem (bei aufrichtung eines gerüstes) des holzwerks auf dem markt ein nacht also eins teils musz ligen bleiben. Tucher baumeisterb. 127, 21; wo klümsen in holzwerk waren, das verstopften sie mit werk, lumpen und bech. b. d. liebe 219ᵃ; die flamme .. hatte schon das holzwerk des bodens und eine leichte treppe gefaszt. Göthe 19, 219; holzwerk, an einem bau, materia. Frisch 1, 465ᵇ; vgl. ahd. carpentarius wagenâre f. holzwercman Haupts zeitschr. 3, 470ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1785, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„holzwerk“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/holzwerk>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)