Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

holzwurm, m.

holzwurm, m.
1)
ein im holze sich ausbildender und lebender wurm, termes pulsatorium, auch die larve von cerambyx (Nemnich): theredo haiʒt in kriechisch ain holzwurm .. der wurm wechst in den hölzern, diu man ze unrehter zeit abhawet. Megenberg 309, 2; holzwurm teredo, est vermis corrodens ligna, qui comedit semper et nunquam bibit. voc. inc. theut. k 3ᵇ; es wird unterschieden holzwurm, maden so in den hölzern under den rinden wachsend, cossus, und holzwurm der das holz durchfriszt, thryps, teredo Maaler 230ᵈ; anderwärts tritt solcher unterschied zurück: cossus .i. teredo holtworm Dief. 154ᵃ (niederdeutsch).
2)
holzwurm, phryganea, wassermotte, deren larve sich cylindrische gehäuse von holzsplitterchen schafft. Nemnich 4, 954.
3)
holzwurm bei pferden: euszerliche würm (in der haut des pferdes). man nennet sie wolfwürm, holzwürm, reitende, ausbeiszende, auswerfende, siegende würm. Pinter pferdschatz 410.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1785, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„holzwurm“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/holzwurm>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)