Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

honigfrucht, f.

honigfrucht, f.
honigsüsze frucht:
wem ich dieses beets duftende meloue,
dieses feigenbaums honigfrüchte schone?
Ramler 1, 88;
mir wächst vom süszesten der triebe
nie honigfrucht zur lust heran.
denn ach! mir mangelt gegenliebe,
die éine nur gewähren kann.
Bürger 27ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1789, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„honigfrucht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/honigfrucht>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)