Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

honiggefäsz, n.

honiggefäsz, n.
1)
gefäsz um honig darin aufzubewahren, wie honigfasz.
2)
honiggefäsz, nectarium, der theil an der blume, der den honig entweder absondert oder nur zur aufbewahrung desselben bestimmt ist. Nemnich 3, 710. bildlich: die tausend honiggefäsze schöner gedanken. J. Paul Hesp. 3, 83; lieber wollt ich die seele doch in das feinste honiggefäsz der sinnen, in die augen verlegen als ins unempfindlichere gehirn. 4, 9.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1789, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„honiggefäsz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/honiggef%C3%A4sz>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)