Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

honigseim, m.

honigseim, m.
der ungeläuterte honig, wie er als zähflieszende masse in den honigscheiben vorhanden ist, auch die honigscheibe selbst, mhd. honigseim, honigsein (Lexer 1, 1334): favus honigseim, hunigseim, honichseme Dief. 228ᵇ; honigseim, favus, ein stück des von den bienen verfertigten gebäudes, worin das honig ist. Frisch 1, 465ᶜ; recket seinen stab aus, .. und dunket mit der spitzen in den honigseim. 1 Sam. 14, 27; und sie legten im fur ein stück vom gebraten fisch und honigseims. Luc. 24, 42; isz des süszen honigseims, er ist lieblich. Fr. Müller 1, 61;
kein mensch vermag so, wie die kleine bien,
aus blumen honigseim zu ziehn.
Brockes 2, 47.
Oft als bild für liebliches, anmutendes: die rede des freundlichen sind honigseim, trösten die seele und erfrischen die gebeine. spr. Sal. 16, 24; deine lippen, meine braut, sind wie triefender honigseim. hohel. 4, 11;
bringen in den rath geklärtes honigseim.
A. Gryphius 1698 1, 889:
durch ein so dich vergnügendes, als ehrerbietiges bemühn,
bist du geschickt, aus honigbluhmen der andacht honigseim zu ziehn.
Brockes 8, 245;
war ich es nicht, der aus der liebe kelche
dir honigseim drei sommer eingeschenkt?
Gökingk 1, 90;
bald träufelt auf Hymens gefieder
der liebe honigseim.
Kotzebue dram. sp. 2, 264;
dann will ich honigseim ohn allen kummer
zum hochzeitlied dir singen.
Rückert 142.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1792, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„honigseim“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/honigseim>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)