Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hornaffe, m.

hornaffe, m.
1)
eine art gebäck, in gestalt zweier aneinandergefügter hörner, anderswo in bretzelgestalt. der name, dem eigentlichen sinne nach dunkel, ist alt: artocopus hornaffe, hornaf, hornaph, harnaff, harnof Dief. 51ᶜ; coliphium hornaffe 131ᶜ. es ist mitteldeutsch, besonders düringisch (Jacobsson 2, 286ᵇ), meisznisch, schlesisch (artocopus kreppel ł hornoff. voc. vratisl. 1422); hessisch (Vilmar 175), und scheint ehemals auch tiefer nach süden bekannt gewesen zu sein, Schm. 1, 41 und 1164 Fromm. hat weitere belege aus der ältern sprache; Frisch 1, 469ᵃ führt auch die formen hornap und hornäpgen an, die nicht niederdeutsch zu sein brauchen, da Stieler 776 der hornab sive hornaff species spirarum mense Februarii Erfurti coctarum gibt, bei welcher erklärung übrigens sogar bezug auf horn, hornung = februar genommen zu sein scheint.Anderswo heiszt diesz gebäck hörnchen oder horn, s. d.
2)
hornaffe, triangulum, ein zwickel zwischen den fensterscheiben. Frisch 1, 469ᵃ aus Frischlins nomencl. gemeint sind die kleinen glasstücken, die bei zusammengesetzten fenstern zwischen den runden mit blei umgebenen butzenscheiben eingesetzt werden; in diesem sinne schweizerisch der hornaff. Tobler 274ᵇ; ein gemeine scheuben (sollen die glaser einsetzen) umb iij pfenning, ein gemeine waldscheuben, ij pfenning. und sollen der kleinen hornaffen vier, aber der groszen zwo, deszgleichen vier haften, und denn zwo halbe scheuben für ein ganze gerechnet werden. Heidelberger handwerksordnung 1579 B 2ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1821, Z. 45.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
honigteig hunger
Zitationshilfe
„hornaffe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hornaffe>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)