Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

hornigel, m.

hornigel, m.
medicago intertexta, igelklee, verworrener schneckenklee. Nemnich 3, 526.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1826, Z. 41.

hornigeln, verb.

hornigeln, verb.
ein landschaftliches oberdeutsches wort, von wechselnder form und verschiedener bedeutung.
1)
hornigeln, prickeln, jucken, vor kälte; bair. hurnigeln, von den extremitäten des leibes, als fingern, ohrläppchen, zehen, vor kälte jucken und brennen (auch urigeln, ainigeln, nigeln, igeln). Schm. 1, 1165 Fromm.; in Tirol hurnöglen, urneglen, vom prickeln der nägel vor kälte, umgedeutet fuirnöglen. Fromm. 5, 337; schwäbisch hornigeln, hurnigeln, hurnielen, empfindlich in den fingerspitzen frieren. Schmid 287 (auch in der bedeutung 2); da war dem patienten nit anderst, wie einem ist, der, wann in im winter heftig frewrt, in ein gähe wärme kommet, darvon ihm die hände, alsz man sagt, hornägeln. Würtz pract. d. wundarzn. 381.
2)
hornigeln, stark hageln, schneien und regnen; im alemannischen sprachgebiete: schweizerisch hornela stark schneien und wettern. Tobler 275ᵃ; schwäb. hornigeln, hurnigeln, hurnielen, hageln des winters, schneien und regnen; auch schurnigeln. Schmid a. a. o.; im Sundgau und im badischen oberlande es hurniglet, hagelt, in Straszburg es hornisselt; ein fögelin, ein distelzwiglin, oder was es ist, dʒ selb lidet lieber hunger und durst, kelte und frost, schne und regen im winter, so es hürenyglet, und dʒ es frei sei, weder dʒ es gefangen sei in der kefig, und zuͦ essen und zuͦ trinken hab. Keisersberg postill 2, 22ᵃ.
3)
schweizerisch ist hornigeln auch ein spiel, bei dem ein klotz oder eine scheibe in hochfliegendem bogen geschleudert und vom gegentheile abzufangen gesucht wird. Stalder 2, 56. Tobler 275 f.; eine variante desselben heiszt hornussen. Stalder a. a. o., und hurnussen: das hurnussen ist nämlich eine art ballspiel, welches im frühjahr und herbst im kanton Bern auf wiesen und äckern, wo nichts zu verderben ist, gespielt wird. .. die spielenden theilen sich in zwei parteien, der eine hat den hurnusz zu schlagen, der andere in aufzufangen. der hurnusz ist eine kleine scheibe von nicht zwei zoll im durchmesser. J. Gotthelf Uli der knecht 37. bei Fischart unter spielen, die inns feld gehörten zu üben, auch hurnausz. Garg. 171ᵃ, der sonst das verbum hurnauszen im sinne von sausen, schwärmen braucht: Wenden, Sclaven, Rugen, Walen, die undereinander gehurnauszet, gewalet, gewandelt und gewendet haben. 27ᵃ; (als) sie .. mit büchsstralen zu im herausz praszleten, tonnerten und hurnauszten. 233ᵃ; wie auch bei Stalder 2, 56 hornûszen im sinne von heftig und laut mit worten streiten verzeichnet wird. Wie die formen hornigeln und hornisseln, hornussen neben einander laufen, so ist wol auch kein zweifel, dasz das verbum mit dem unten folgenden namen der hornisse, die auch hornig heiszt, zusammenhängt. ob in directer ableitung davon, oder lautmalend mit dem worte sich eng berührend, zunächst scheint das verbum den sausenden, schwirrenden klang zu malen, wie er ähnlich beim fluge der hornisse ertönt, und in der bedeutung 3 tritt das noch ganz offen hervor, indem man die scheibe, die den hauptbestandtheil des spieles bildet, in ihrem fluge mit jenem thier vergleicht. in den bedeutungen 1 und 2 ist aber wol mehr der stich des thieres zur vergleichung heranzuziehen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1826, Z. 43.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
honigteig hunger
Zitationshilfe
„hornigeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hornigeln>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)