Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hotzenblotz, m.

hotzenblotz, m.
name eines gewürzten gerichtes, geringer als pfefferbrühe: (du sprichst) wie thet ich im das ich etwas an stat des pfeffers het .. thuͦ du ains und mach ain hotzenblotz oder ain zuͦsenlin .. wie macht man ainen hotzenblotz? wenn dir ain kaltes hünlin überbleibt, so schneidest du es in ain schüssel, und schneidest radecht (rettig) oder rotunde zwibell dar an, und essich darüber, und machest es underainander, das haiszet dann ain hotzenblotz oder zusenlin, den mach für den pfeffer. Keisersberg has im pf. 1511 e 6ᵇ (1510 Ff 4ᵃ).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1847, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
honigteig hunger
Zitationshilfe
„hotzenblotz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hotzenblotz>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)