Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hubrecht, n.

hubrecht, n.
was den hubern rechtlich gebührt: und sol ouch geben den hubern zu huprehte ein vierteil wines. weisth. 1, 677 (Unterelsasz); auch abgabe die die huber zahlen müssen: so vil der erben seint, die ein hauptguet zu teilen haben, die alle sollen einen träger und hubrecht geben. 685; und von den mineren und den meren und winzins sol ein huoprecht sin 18 pf. 5, 424 (ebendaher, von 1472); wer sin huprecht in eime monade .. sumig ist zuo geben. das.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1851, Z. 62.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
honigteig hunger
Zitationshilfe
„hubrecht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hubrecht>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)