Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hubschöffe, m.

hubschöffe, m.
beisitzer des hubgerichts: da der veste junker Dietterich von Erlenbach, .. schultheis daselbs, mit den erbarn hubscheffen .. offentlich zu gericht gesessen was. weisth. 3, 741 (fränkisch, von 1489).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1857, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
honigteig hunger
Zitationshilfe
„hubschöffe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hubsch%C3%B6ffe>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)