Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

huch, m.

huch, m.
salmo hucho. Nemnich 4, 1207; huchen unter den eszbaren fischen Hohberg 2, 465ᵇ. 466ᵃ. vgl. heuch sp. 1277, und hauchforelle sp. 572; der huch, eine art von forellen, trutta piscinaria Steinbach 1, 789.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1858, Z. 19.

huch, m.

huch, m.
der zapfen im halse. vgl. hauch sp. 569.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1858, Z. 23.

huch, interj.

huch, interj.:
eine spielte die zither, und, so wahr ich ehrlich bin, sang ein deutsches lied dazu. huch! da ging mir das herz auf. Sturz 2, 410.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1858, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
honigteig hunger
Zitationshilfe
„huch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/huch>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)