Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

huhu, interj.

huhu, interj.
des entsetzens, s. unter hu sp. 1848 fg.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1883, Z. 16.

huhu, m.

huhu, m.
strix bubo, neben hu sp. 1848 und hub 1849: bubo ein huhu, nachtewl. Serranus dict. c 5ᵇ; also friszt und verderbt nicht die eul des hähers und der tauben eier? der kauz die amselneier, .. der fisch der wasserhünlin eier, der huhu der krehen? Garg. 194ᵇ; widhopfen, eulen, huhu, fledermäusz, geiren .. bienk. 217ᵃ; der huhu hat zuͦ nacht gar ein scheützlich geschrei, von welchem er dann seinen nammen überkommen. Heuszlin vogelb. 159ᵃ (wo die formen huhu, huw und hüru wechseln);
am heulbach schreien greszlich hu
die schleiereuln und die huhu.
Schade sat. u. pasqu. 1, 140, 484.
bei Stalder 2, 60 huher. vgl. auch schuhu, uhu.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1883, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
honigteig hunger
Zitationshilfe
„huhu“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/huhu>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)