Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hummelfänger, m.

hummelfänger, m.
eine maschine, die man vor den fluglöchern der bienenstöcke oder körbe anbringt, und die so eingerichtet ist, dasz sie die kleinen arbeitsbienen aus- und einfliegen läszt, die gröszern dronen oder hummeln aber vor dem eingang zurückhält, da man sie denn fangen und tödten kann. Jacobsson 2, 293ᵇ. vgl. unter hummel 2.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1904, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
honigteig hunger
Zitationshilfe
„hummelfänger“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hummelf%C3%A4nger>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)