Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hummelwasser, n.

hummelwasser, n.
honigwasser? met? oder ich sei des teufels, wa sie (die feinde) nicht schon inn unserem kloster sind, und so lustig zaun, reben und trauben abhawen und klauben, dasz wir bei sant Otmars warem schimmeligen malzenlegelin disz jar nichts als daubenseufzen nach traubenseufzen und hummelwassern werden. Garg. 204ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1905, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
honigteig hunger
Zitationshilfe
„hummelwasser“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hummelwasser>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)