Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hundsarbeit, f.

hundsarbeit, f.
arbeit für dressur der jagdhunde: (der jägerjunge musz) wie sie (die jäger) mit den hunden arbeiten, acht geben: zugleich auch auf alle vorkommende fährten, deren zeichen und mancherlei unterschied wohl merken, auch den zuspruch bei der hundsarbeit, ferner die vorfallenden waidmännischen redensarten sich fein ins gedächtnis fassen. Heppe jagdlust (1783) 1, 28; diese hundsarbeit (zu sauen) ist mühsamer als zum hirschen. 48. verschieden hundearbeit, s. d.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1932, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
honigteig hunger
Zitationshilfe
„hundsarbeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hundsarbeit>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)