Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hundsschläger, m.

hundsschläger, m.,
wie hundeschläger, schinderknecht, der herrenlose hunde aufgreift und tödtet, abdecker überhaupt:
iedoch kein hasen sy (meine frau) erlauft,
wer sy noch so rainig und hager.
ich wolt das sy het der hundtsschlager.
meisterl. fol. 23, no. 250;
man thut doch als nur von gelds wegen ...
daher wird einer ein ankleger,
der ander wird ein hundtsschleger,
der dritt ein stattknecht oder büttel,
der viert ein baur in seinem kittel ...
J. Ayrer 435ᵃ (2186, 16 Keller);
ihr .. habt nicht mehr als ein rechts ohr,
das steht zunächst hinder dem backen
ober dem halsz und bei dem nacken,
und secht recht wie ein hundsschlager
oder ein alter refftrager.
455ᵃ (2286, 31);
wer bistu mit der langen stangen?
ein hundschlager und wildhundfangen?
fastn. sp. 99ᶜ (2838, 11).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1940, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
honigteig hunger
Zitationshilfe
„hundsschläger“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hundsschl%C3%A4ger>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)