Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hungerkummer, m.

hungerkummer, m.
kummer, beschwernis durch hunger: ob wir jetzt dem teufel und der welt müssen ein bock halten, und aller welt schawspil und sichermal sein, und in hungerkummer zu fuszen gehen müssen. Mathesius hist. von Jes. Christ. 2, 109ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1946, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hungerkummer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hungerkummer>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)