Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hurenkind, m.

hurenkind, m.
nothus, spurius, manser. manser hurenkind Dief. 347ᵇ, nov. gloss. 246ᵃ; hie mügen hürnkinder elich werden. Luther adel deutscher nation Dijᵃ; gehe hin, und nim ein hurenweib und hurenkinder. Hos. 1, 2; das ich .. mich irer kinder nicht erbarme, denn sie sind hurenkinder. 2, 4;
weist du auch, wie es darumb leit,
das ir all drifach hurnkinder seit?
fastn. sp. 27, 33;
ein wolbenamtes volk sind gleichwol hurenkinder!
bei bauren heist man sie zwar so nichts desto minder,
bei bürgern besser noch, bankhart; und im geschlechte
der edlen, bastarten: und beischlag und unächte
bei fürst- und königen.
Logau 1, 233, 75;
von einem kuckuck: bachstelzen ... welche dergleichen eingelegtes ei ausgebrutet, und hernachmals in einem vogelbauer, allwohin man ihre brut mit diesem hurenkinde gesetzet, auferzogen haben. Göchhausen not. ven. 153; auch sonst in freierem sinne:
das herz und zung ist wie vermählt,
die zeugen kinder ungezählt;
wenn beide sie nicht eines sind,
wird jedes wort ein hurenkind.
Logau 1, 67, 74;
weil französisch, wie man saget, ist, latein, dein hurenkind.
3, 83, 43.
in der sprache der buchdrucker heiszt hurenkind die als erste zeile einer seite placierte ausgangszeile eines satzes, eine stellung die sie nach den regeln der typographie nie einnehmen darf.vgl. hurkind.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1962, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hurenkind“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hurenkind>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)