Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hurenlohn, m.

hurenlohn, m.
quaestus meretricius: du solt kein hurnlohn noch hundgelt in das haus deines herrn bringen. 5 Mos. 23, 18; war das erste wort, das ich ihn .. fragte, ob er gelt hätte? und da er mit ja antwortete, dann er vermeinte, ich fragte allbereit um s. v. den hurenlohn. Simpl. 3, 81 Kurz.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1963, Z. 44.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hurenlohn“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hurenlohn>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)