Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hurenschneider, m.

hurenschneider, m.
in Ulm ein amtsdiener, der unzüchtige dirnen zur anzeige zu bringen hatte. Schmid schwäb. wb. 292. den namen hat er unstreitig davon, dasz er an solchen die strafe des haarabschneidens vollziehen muste, vgl. unter haar sp. 13.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1964, Z. 21.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hurenschneider“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hurenschneider>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)