Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hurenweibel, m.

hurenweibel, m.
weibel der die aufsicht über die einem heere nachziehenden gemeinen weiber, überhaupt über den trosz, den man huren und buben nannte (Frisch 1, 477ᶜ), führte: hurenwaibel, der wirdt etwan ausz einem alten verlebten und vor den feinden beschädigten kriegsmann erwehlet. Kirchhof mil. disc. 115; in der rangordnung der militärischen ämter steht er mit zu unterst: zwischen dem essen bestellt er die ämbter, .. ernant .. den feldmarschalk, cardinal obersten, und wa er etwann nicht zugegen wer, sein lochotenent, die unterhaubtleut, fenderich, rittmeister, quartiermeister, wachtmeister, profosen, feldweibel, fürer, rottmeister, hurnweibel, steckenknecht, brandmeister. Garg. 200ᵇ; rumormeister, wagenmeister, hurnwaibele. Kirchhof mil. disc. 54; dasselbe waren lauter personen vom stab, als welche gemeiniglich hinter die regimenter zu den marquetender logirt werden, nemlich der caplan, regimentsschultheisz, regimentsquartiermeister, proviantmeister, provosz, henker, hurenwäibel und dergleichen. Simpl. 3, 108 Kurz. in der form hurenwebel: so will ich ihn zu einen hurenwebel verordiniret haben, das er soll den drosz in zugordnung richten. Reuter v. Speir kriegsordn. 31. In freierem sinne: wer sich aber mit huren nehret, und wil lieber ein hurenweibel als ein ehrlicher bräutigam sein, der kompt umb sein gut. Creidius 1, 379.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1965, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hurenweibel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hurenweibel>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)