Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hurig, hürig, adj.

hurig, hürig, adj.
der hurerei ergeben: die all ihr leben fräszig, geizig, hürig und faul gewesen seind. Paracelsus chirurg. schr. 17 A. es steht für huricht, hüricht, die erweiterte form hurachtig, hurechtig meretricius Dief. 357ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1966, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hurig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hurig>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)