Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hurliburli, interj.

hurliburli, interj.,
überstürzende eile malend: hurli burli musz es gehen. Immermann Münchh. 4, 141;
mit ihrer raschen fantasie
husch! durch die lüfte, hurliburli!
(Schink) marionettentheater (1778) s. 121.
in der form hurlpurl: anstatt den strom des gesangs vom mähligen abhange, mit distinctem, vernehmbaren wohlgetön dahin strömen zu lassen, stellt man sich auf eine schroffe felsenspitze, wirft, unter gräszlichen verzuckungen, den kopf in den nacken, verdreht die augen, und stürzt sein krüglein, mit unvernehmlichem verwirrenden geräusch hurlpurl hinab, und am ende ists doch wohl nicht so viel, dasz eine mücke sich daraus satt trinken kann. Bürger 320ᵃ; bei Göthe hurlurli burli:
und schmeiszt den kerl die kreuz und quer
hurlurli burli ins thal daher.
13, 5.
englisch ist hurlyburly subst. und adj., tumult, auflauf, aufruhr, wirrwarr, getümmel, und lärmend, aufrührerisch, verwirrt; in beiden bedeutungen gilt auch einfaches hurly. franz., und hier wol als lehnwort aus dem englischen, heiszt hurluberlu celui qui est inconsideré, brusque, étourdi. Littré 1, 2068ᶜ; in der form hurlubrelu bezeichnete es im 17. jahrh. auch 'une sorte de coiffure de femme'. ebenda.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1967, Z. 61.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hurliburli“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hurliburli>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)