Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hurri, n.

hurri, n.
zusammenstosz, zank, streit:
ich fürcht es wird ein hurry geben,
wenn der hauptmann hört euer leben.
Göthe 13, 70.
aus dem verbum hurren selbständig gebildet, und wol nicht in hinblick auf das gleichformige englische hurry, eile, getümmel, lärm, das mit dem verbum hurry ungestüm eilen, auch treiben, jagen, verwirren, dennoch der engste verwandte zu hurren ist.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 1969, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hurri“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hurri>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)