Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hurst, m. und f.

hurst, m. und f.
oberdeutsche form zu horst strauchwerk, gebüsch (sp. 1833), in quellen des 16. jahrh. häufig: so wolt er (Christus) das sie (Maria) wer, wie ein gilg, die in den hürsten und in den dornen wechset. Keisersberg Marie himelfart 15ᶜ; darumb sol er (der hut) haben zwo schnüer, das .. er dir von den hürsten und bromberhecken nit abgezogen und gezert müg werden. bilg. 61ᶜ; einer hüw (hieb) widen ab, der ander hesel hürst. 62ᶜ; muͦsz erst abstigen, und erst die hürst und die bengel (eines hags) zerhouwen. 120ᶜ; das er den ganzen wald, alle bäum, stock und stauden, das hoch und nider gehölz, das baw- und daubholz, alle hursten, vom nidersten liebstöckel an bisz zum cederbaum hinauf, und uberall den forst niderschlug. Garg. 147ᵃ; der baur, welcher ein heilige allgemeinhilfliche purgaz seinen verlohrenen esel zu finden einnam, und denselben als er sich zu pflütteren beim zaun nidersetzet, durch die hurst ersahe. 172ᵃ; wiewol wann ich vil soll durch hursten kriechen, und uber zäun und stauden klimmen, so laszt mein kutt das haar. 244ᵃ; kroch zu aller nechst am wasser in ein dicke hurst. Wickram rollw. 120, 15 Kurz; kroch er ausz der hurst. 121, 7;
si schluffen beid in einen strauch,
verbargen sich in hürsten rauch.
reit. bilg. 13;
der ander garten umbzeunt war
mit rosenhürsten ganz und gar.
78.
sprichwörtlich auf die hurst schlagen wie auf den busch schlagen (theil 2, 558): die alte schlug von fernen auf die hurst, wolte die begier der Arsace im nicht so deutlich offenbaren. buch d. liebe 211ᵈ. — hurst geradezu für wald:
das ich mein kind musz sterben lan
in der verfluchten wilden hurst.
Haberer Abraham (1592) G 3ᵃ.
die jüngere nhd. sprache hat das wort zu gunsten von horst auf gegeben, oder gewöhnlicher ganz fallen gelassen; wenn es erscheint, ist es auffrischung des alten: wo dies münster jetzt steht, waren zuvor nichts denn hursten, wildnis und mistlachen. Simrock volksb. 2, 295.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 1969, Z. 52.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hurst“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hurst>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)