Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

hurt, m.

hurt, m.
das mhd. hurt der turniersprache, stosz, anprall, stoszendes losrennen, dem franz. heurt, ital. urto stosz entlehnt (vgl. Lexer wb. 1, 1397), ist seit dem 14. jahrh. erloschen, soweit es nicht noch in dem unten folgenden adj. hurtig, sowie in der kärntnischen mundart fortlebt: hurt, m. die schnelligkeit, das rasche muntere arbeiten, an hurt haben, schnell sein, eile haben Lexer 146.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 1970, Z. 11.

hurt, f.

hurt, f.
flechtwerk, s. unter horde und hürde.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 1970, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hurt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hurt>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)