Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

huschkopf, m.

huschkopf, m.
wirrkopf, kopf mit wirren, nicht glatt gekämmten haaren: eine dolde grellrother ebereschbeeren lose in den huschkopf gesteckt — und das kleine ding (ein mädchen) sah bezaubernd aus. Reichenau aus unsern vier wänden 2, 23.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 1975, Z. 20.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„huschkopf“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/huschkopf>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)