Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hutzucker, m.

hutzucker, m.
zucker in hutform (vgl. hut no. 2, l sp. 1983); bildlich: da er schon seit jahren nichts lieber machte als eine verbeugung sammt grusz, weil er allen menschen gern eine kleine freude geben wollte, und doch nichts anderes dazu hatte als eben seinen hut, in welchen er ihnen seinen geistigen hutzucker der liebe präsentierte und vorhielt. J. Paul komet 1, 106.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2002, Z. 25.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hutzucker“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hutzucker>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)