Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

ibisch, f.

ibisch, f.
1)
was eibisch: die ibisch, wildpappelen, hibiscus. Maaler 235ᵃ; hibiscus vel hibiscum, a quibusdam ebiscus, ibisch, wildpappelen, ibschen genant. glosse zu eclog. 2, 30 in Virgil. opp. ed. Egenolph 1597, 314ᵇ; vgl. Schnurr 228; Diefenbach 21ᵃ. 75ᵇ. 283ᵇ; Nemnich 1, 207.
2)
auch hier wie oben bei ib, ibe, ibenlaub vermischung mit der wurzel von epheu, was ibisch bedeutet bei Diefenbach 194ᶜ.
3)
eine gattung exotischer pflanzen aus der familie der malven. Nemnich 3, 143.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2017, Z. 10.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„ibisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ibisch>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)