Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

ideenwelt, f.

ideenwelt, f.:
das gemüth wird also unwiderstehlich aus der welt der erscheinungen heraus in die ideenwelt, aus dem bedingten ins unbedingte getrieben. Schiller 1224ᵃ; sie bestreben sich ihre grosze ideenwelt zu simplificiren, ich suche varietät für meine kleinen besitzungen. an Göthe 1, 11.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2042, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„ideenwelt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ideenwelt>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)