Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

ifenholz, n.

ifenholz, n.
eibenholz, taxus (vgl. auch ibe, ibenbaum sp. 2016): allerlei stauden und gartenbewmlin, so zum flechten und binden dienstlich, als weiden, lindbast, ilmen, ifenholz oder rüstbäwm, erlen oder elst. Sebiz feldb. 3; ästlin von .. rustbäumen, aspen, yllmen, ypfenholz, ypenbäumen, und sonst weiche stauden und bandweiden. 51.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2044, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„ifenholz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ifenholz>, abgerufen am 13.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)