Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

illuminieren, verb.

illuminieren, verb.
aus dem lat. illuminare in verschiedenem sinne aufgenommen.
1)
selten im ursprünglichen sinne, erleuchten, durchleuchten, von der sonne:
da nemlich,   wenn durch sie (die blätter) die gluth der sonne fällt,
ihr zart geweb, illuminirt,
ein gelblich feurig grün vor augen stellt.
Brockes 2, 312.
2)
im späten mittelalter wird darunter das ausmalen der initialen einer handschrift oder eines buches verstanden: so gib .. den bekantnüszbrief über dich, Christum Jesum den gecrützigten unsern heilmacher. disz ist der brief die birmentin hut des unschuldigen lambs und unbefleckten, das da hynweg nympt die sünd der menschen. disz ist die hut die do zerspannet ist, und zerdenet an dem galgen des heiligen crützes, geschriben mit der schwarzen dynten syner schwarzen möler und wunden, gerobriciert mit der roten robrick syns roten rosenfarben heiligen bluͦts, illuminiert mit dem hauptbuchstaben syner heiligen fünf wunden, versigelt mit synem eigen mund. Keisersberg bilg. 4ᵃ; das buch hat hüpsche buchstaben, grosze capitel, ist hüpsch illuminiert. derselbe bei Frisch 1, 487ᵃ. jetzt versteht man unter illuminieren überhaupt eine zeichnung oder einen holzschnitt in wasserfarben ausmalen.
3)
illuminieren, gebäude oder baumgänge zur nachtzeit mit brennenden lampen festlich ausschmücken. dazu das fem. illumination.
4)
illuminieren, verdeutlichen, erklären, ausdrücklich an die bedeutung 1 angeschlossen: Matthesius sagt recht und wol, die allegorien und gleichnüsse beweisen und gründen keinen articul desz glaubens, sondern dienen darzu dasz die gegründete articul als in einem gemälde den einfältigen deutlicher vor die augen gestellet und illuminiret werden. Schuppius 827.
5)
das part. illuminiert, erleuchtet in geistiger bedeutung, als eine ehrenbezeichnung, aber mit beziehung auf den eigentlichen sinn: ob sie gleich weder oehl noch docht im lämpchen haben, heiszen sie doch nicht minder wohl illuminirte herren. Fr. Müller 2, 21.
6)
illuminiert nennt der volkswitz einen trunkenen. Kehrein 207.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2060, Z. 54.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„illuminieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/illuminieren>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)