Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

ilme, f.

ilme, f.
ulmus campestris: ulmus, ein ulmerbaum, ilmen, rustbaum. glosse zu eclog. 1, 59 in Vergil opp. (ed. Egenolph 1597) 312ᶜ; allerley stauden und gartenbewmlin, so zum flechten und binden dienstlich, als weiden, lindbast, ilmen. Sebiz feldb. 3.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2061, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„ilme“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ilme>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)