Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

impfzweig, m.

impfzweig, m.
zweig zum impfen: es ist genug, wann ein jeder impfzweig ein oder zwei guter augen uber der zweigung habe und behalte. Sebiz 330; damit sich die impfzweige desto besser zusammenfügen. ebenda.dim. impfzweiglein: die rechte zeit aber die impfzweiglin zu erprechen, ist ungefähr um das neue jar. 325; (die stämme sollen) wo müglich, am gleichen ort, grund und boden gewachsen sein, wo die impfzweiglin selbs. 326.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2081, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„impfzweig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/impfzweig>, abgerufen am 15.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)