Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

influsz, m.

influsz, m.
für einflusz: influentia influsz Dief. 297ᶜ; der ort wo zwei glieder zusammen rühren: auch in allen enden des ganzen leibs mag solche generation geschehen wo commotiones sind, wo influsz sind zweier glieder, wo hülen in gleichen sind und dergleichen. Paracelsus opp. 1, 312 C.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2113, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„influsz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/influsz>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)