Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

ingeheim, adv.

ingeheim, adv.,
zusammenrückung der praeposition in mit dem acc. neutr. des adjectivs geheim, vgl. insgeheim. die betonung ist, wie die unten folgenden metrischen beispiele bestätigen, gewöhnlich íngeheim; die drucke zeigen auch die beiden bestandtheile des wortes getrennt: so bitte er ihre majest., sie wollen alles was er biszher mit ihr geredet habe, in geheim halten. Schuppius 24; der käiser .. redete etwas ingeheim mit den canonicis, welches ich nicht vernehmen konte. 75; Solbist. ich musz ganz in geheim mit ihnen sprechen. Wumsh. ganz in geheim? sie machen mich unruhig. Lessing 1, 364;
(lehrt) wie von überflusz sein magen müsse leiden,
der gleichwohl in geheim den falschen kläger straft.
Caniz 85;
wo jeder schritt mit furcht und ingeheim geschieht.
J. E. Schlegel 1, 89;
so musz bereits der kammerschneider
der schönen Vastola, ganz in geheim, mehr raum
für ihrer hoheit weichen machen.
Wieland 18, 140;
der seine unschuld doch ganz in geheim bedaurt.
141;
doch glaube nur, es horcht ein stilles herz
auf jedes tages, jeder stunde warnung,
und übt sich ingeheim an jedem guten,
das deine strenge neu zu lehren glaubt.
Göthe 9, 152;
ihr hattet mir was in geheim zu sagen.
Schiller Maria Stuart 2, 8;
steure ja ingeheim, nicht öffentlich an das gestade.
Odyssee 11, 455.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2114, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„ingeheim“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ingeheim>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)