Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

ingenieur, m.

ingenieur, m.
dieses heute eingebürgerte fremdwort für kriegsbaumeister, feldmesser, im 17. jahrhundert als bild für einen fein berechnenden menschen überhaupt: wer die Teutschen in éin verstand bringen woll, muͤsz ein kluger und sehr guter ingenieur sein. Weidners Zinkgref 3, 158.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2115, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„ingenieur“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ingenieur>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)