Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

inmärker, m.

inmärker, m.
der innerhalb der mark eines dorfes oder eines waldes ansässig ist: darnach gebothe der gedachte markermeister dem gemeinen inmärker, nach gethaner hegung (des markergedinges) .. der gemeinen mark zu weisen ihre rechte. weisth. 3, 490 (Wetterau, von 1493).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2122, Z. 41.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„inmärker“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/inm%C3%A4rker>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)