Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

instinkt, m.

instinkt, m.
naturtrieb, lat. instinctus, seit dem vorigen jahrh. in die deutsche sprache eingebürgert: die seele, die nach einem blinden instinkt schimären eben so regelmäszig bearbeitet als wahrheiten. Wieland 11, 14; ein gewisser instinkt, der auch die einfältigsten unter den jungen leuten lehrt, was sie ihren aufsehern sagen dürfen oder nicht. 20; der instinct der taube, die den marder am schlag spürt. Fr. Müller 2, 57; was sie aber schwerlich wissen können (weil das genie sich immer selbst das gröste geheimnis bleibt), ist die schöne übereinstimmung ihres philosophischen instinctes mit den reinsten resultaten der speculirenden vernunft. Schiller an Göthe 1, 7; vorige woche bin ich von einem sonderbaren instincte befallen worden. Göthe an Schiller 1, 66; du weist wol, ich bin so tapfer wie Hercules, aber denke an den instinct: der löwe rührt den ächten prinzen nicht an. instinct ist eine grosze sache, ich war eine memme aus instinct (Falstaff zum prinzen). Shakesp. Heinrich IV, 1 theil 2, 4 (why, thou knowest, I am as valiant as Hercules; but beware instinct: the lion will not touch the true prince. Instinct is a great matter, I was a coward on instinct); die oberherrschaft éines organs und éiner kraft, z. b. in Mozart, wirkt alsdann mit der blindheit und sicherheit des instinktes. J. Paul vorsch. d. ästh. 1, 67; was von fleisch geboren wird, das ist fleisch, .. gehet dem sinnlichen genusz, dem zeitvertreib und zeitverderb, angenommenen gewohnheiten, instinkten und begierden nach. Herder z. phil. 10, 202;
der leidenschaften wilden drang,
des glückes regellose spiele,
der pflichten und instincte zwang
stellt ihr mit prüfendem gefühle,
mit strengem richtscheit nach dem ziele.
Schiller die künstler v. 222.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2146, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„instinkt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/instinkt>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)