Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

irgendswo, adv.

irgendswo, adv.
an irgend einem orte, vgl.irgendwo: von nun an werde ich weder hier, noch irgendswo in der welt, wieder ruhig werden. Lessing 1, 279; auf der börse ist die ehrlichkeit beinahe unentbehrlicher, als irgendswo. Rabener werke 4, 94;
vergleicht sich irgendswo die lehre mit dem leben,
so wird es wahr an euch.
Tscherning ged. frühl. 357.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2159, Z. 9.

irgendwo, adv.

irgendwo, adv.
an irgend einem orte, vgl.irgendswo: irgendwo, uspiam, alicubi, nuncubi Stieler 885; bei uns sagt man, es ist kein herr so grosz oder der narr blickt irgendwo hervor. Möser werke (1842) 9, 124; es begegnete ihm nicht, dasz er sich irgendwo angelehnt oder seinen ellenbogen auf den tisch gestemmt hätte. Göthe 25, 249; ich finde es schlechterdings nöthig, dasz Herder irgendwo darauf repliciert. Schiller an Göthe 1, 103;
schickt ihn dann
nach England, oder schlieszt ihn irgendwo
nach eurer weisheit ein.
Shakesp. Hamlet 3, 2.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 2159, Z. 19.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„irgendwo“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/irgendwo>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)