Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

irres, adverbiale genitivbildung

irres, adverbiale genitivbildung
vom adj. irre, in dessen bedeutung 2, sp. 2160: irrsz gon, errare, aberrare. Maaler 237ᶜ; vast irrsz gon und fälen, magnopere errare in re aliqua. ebenda; du gast ganz und gar irrsz, du bist gar nit rächt daran, tota erras via. ebenda.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2167, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„irres“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/irres>, abgerufen am 12.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)