Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

irrstern, m.

irrstern, m.
πλανήτης; als compositum in diesem sinne seit dem 17. jahrh. gebräuchlich, aber viel früher schon durch Megenbergs irrgênder stern (sp. 2159) und durch Luthers irrige sterne (sp. 2170) vorbereitet: irrstern planeta Stieler 2150; wie die bewegung der irrsterne durch des Orpheus siebenseitige leier abgebildet. Lohenstein Arm. 1, 265ᵃ; (man hätte) durch die ferne-gläser umb den Jupiter und Saturn neue irrsternen erkieset, von denen die alten nichts gewüst. 266ᵇ;
es musz ein irrstern stets in seinem himmel gehn:
er musz sich um sich selbst, als eine kugel, drehn.
Brockes 3, 193.
bildlich: (ein avantürier) der sich für einen schwedischen kammerherrn und groszkreuz vom seraphinenorden ausgab .. zufälliger weise (glaub ich) kam ein authentisches blatt aus Stockholm, das in einer halben minute den ritter degradierte und ihm den diebschlüssel und irrstern (den angemaszten orden) herunterrisz. J. Paul biogr. belust. 1, 128;
ich glaube, dasz du (gott) nur auf einer bahne
den geist des menschen zur erkenntnis rufst;
allein ich weisz, dasz du im ozeane
des sternenlichts auch manchen irrstern schufst.
Blumauer 1, 12.
ein mhd. irre-stern bei Walther v. Rheinau ist auf den kometen bezogen, vgl. Lexer wb. 1, 1453.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2175, Z. 76.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„irrstern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/irrstern>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)