Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

irrwisch, m.

irrwisch, m.
irrlicht (als ein umher irrender feuerbrand aufgefaszt, vergl. fax, facula wysche, weysch, wisse u. s. w. Dief. 228ᵇ; facula blas, schoff, ein wisch dar mede [man] luchtet nov. gloss. 165ᵃ); das wort ist zunächst mitteldeutschen schriftstellern eigen, und von ihnen verbreitet: müsten wir .. den irrwischen und faulen holz nachlaufen. Mathes. Sar. 44ᵇ; dünste aus der erde oder so genannte irrwische. Felsenburg 3, 232; führte mich ein irrwisch in das wasser. Chr. Weise erzn. 207; es ist dem volksglauben nach ein ruheloses gespenst: damit sie nicht zu einer wiesenhüpferin oder irrwisch dermaleinst werden müsse. mägdelob 46;
nein, Kunz, nein sag ich! nimmermehr!
ein irrwisch ist kein wütend heer.
ich, ohne, Kunz, dich dumm zu nennen,
musz die gespenster besser kennen.
Gellert 1, 275.
in übertragener anwendung: und sehen nicht, wie sie on wort des holzweges faren, lassen sich eitel irrwisch verfüren. Luther 6, 171ᵇ; als er in einer stadt viel bierwisch oder bierhäuser sahe, sagt er: disz sein irrwische, die verführen die leut am hellen mittag, und lassen sie vormitternacht nicht wider heimkommen. Zinkgref apophth. 1, 385; jemehr einer von einem ding disputiert, je mehr irrwisch aufwischen. Lehmann 151; schöne weiber seind irrwisch, verführen die leut am tag. 169; lange hatte sich Faust mit den seifenblasen der metaphysik, mit den irrwischen der moral .. herumgeschlagen. Klinger 3, 3; es leuchten mir in diesen langen nächten ganz sonderbare lichter; ich hoffe es sollen keine irrwische sein. Göthe an Schiller 1, 271; diese hatte ein paar augen, wie zween irrwische. Simpl. 1, 131 Kurz; sie warf ihre beiden irrwische von augen in die höhe. Thümmel 3, 156;
nein, also hat sich noch die wahrheit nicht verdunkelt,
dasz nicht ihr reiner strahl durch dampf und nebel funkelt:
so schwach ihr glanz auch ist, kein irrwisch bleibt vor ihr.
Haller schweiz. ged. (1768) 129;
bezeichnung eines unruhigen menschen: du irrwisch! Felsenb. 3, 201; ein junger mensch .. sehr vagabond und ein flüchtiger irrwisch. gespenst 219. — irrwisch ist auch eine art von feuerwerkskörpern.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2180, Z. 7.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„irrwisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/irrwisch>, abgerufen am 12.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)