Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jähling

jähling,
neben gähling theil 4¹, 1147.
1)
als adv. plötzlich, unerwartet: man klopft jehling an. J. Ayrer 344ᵃ (1723, 32 Keller); ich bin aber nicht gewohnt, so jähling krank zu werden. J. E. Schlegel 2, 348;
(eine krankheit) die nur weret etlich tag
und lest denn jeling wider nach.
J. Ayrer fastn. sp. 46ᵈ (2570, 37 Keller);
als ich einmal ...
in einer kirche sasz: so fiel mir jähling ein ...
Gellert 1, 219;
hastig, rasch zufahrend: wird nu der bischoff in der sach wider mich verfolgen, mit seinen hunden den feinden göttlichs worts, halt ich dafür, er werde jehling mit mir handeln lassen. L. Keiser bei Luther 3, 420ᵃ; Jahn Grundo liest den brief als jehling. J. Ayrer 444ᵇ (2232, 8 Keller).
2)
als adjectiv: den jählingen berg. Schweinichen 1, 348 (ein gählinges thal. 179); und jählinges todes stürbe. Chr. Weise erzn. 359; wegen seines so jählingen wohlstandes. avant. 1, 156; sich um meine jählinge veränderung nicht wenig bekümmerte. Felsenb. 1, 437; woher ihr dieser jählinge zufall kam. 499; diese ohnmacht wäre ihr von gar zu jählinger freude zugestoszen. 2, 585; seine so jählinge veränderung nicht merkten. 4, 166; faszte den jählingen schlusz. 454; wegen dem jählingen todesfall des hrn. domdechanten. Mercks briefs. 1, 245; in einem solchen jählingen anstosz von unwillen oder miszmuth. Wieland 8, 241; ihr erbieten ist mir viel zu jäling. Hermes Soph. reise 3, 205.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2228, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengott
Zitationshilfe
„jähling“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/j%C3%A4hling>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)