Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jüdin, f.

jüdin, f.
Judaea, femina Judaica, mhd. jüdinne, jüdîn: kam Felix mit seinem weibe Drusilla, die eine jüdin war. ap. gesch. 24, 24; ich freute mich, dasz ich auf einmal drei jüdin zu christinnen gemacht. Simpl. 4, 149 Kurz; ich versichere sie, dasz wir (adlichen) mit der zeit fortgeschritten sind. wir heirathen sogar jüdinnen. Immermann Münchh. 3, 57.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2359, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengott
Zitationshilfe
„jüdin“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/j%C3%BCdin>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)