Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jüngsthin, adv.

jüngsthin, adv.
das durch ein hin der bewegung und richtung (vgl. sp. 1375) verstärkte jüngst: bei der zu Frankfurt jüngsthin entstandener feuersbrunst. Schuppius 532;
jüngsthin hat widers christenthumb
erregt der teufel im papstthumb
solche dergleichen rottgesellen.
Weller lieder des 30 jähr. kriegs 4.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2399, Z. 3.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengott
Zitationshilfe
„jüngsthin“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/j%C3%BCngsthin>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)