Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jagdenteufel, m.

jagdenteufel, m.
imperative namenbildung für einen verwegenen: unter anderm kam er auf den bruder Jan Onkapaunt, der wer ein rechter jag den teufel. Garg. 239ᵇ. vgl. jagenteufel.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2207, Z. 32.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jagdenteufel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jagdenteufel>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)