Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jagdfrei, adj.

jagdfrei, adj.
1)
von thieren, auf welche die jagd frei gegeben ist: mit jagdfreien thieren, wie maulwürfe und stachelschweine fürlieb nehmen. Arnim 1, 6.
2)
im Hannöverschen heiszen jagdfrei die gründe, auf welchen der eigner die jagd nicht duldet.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2207, Z. 54.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jagdfrei“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jagdfrei>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)